Femke Neumann-Schmitz

Femke Neumann-Schmitz

Inklusionskraft

Tel: 0151 68188127
E-Mail: Neumann-Femke@gmx.de

Femke Neumann-Schmitz Inklusionskraft beim TSV Hattstedt

Das Land Schleswig-Holstein fördert vom 1.10.19 bis 1.10.21 aus dem „Fonds für Barrierefreiheit“ zur Förderung der Barrierefreiheit gemäß UN-Behindertenrechtskonvention eine Koordinierungskraft für Inklusion auf Minijobbasis beim TSV Hattstedt.

Zur Person:

  • Femke Neumann-Schmitz
  • 26 Jahre
  • lebt in Hattstedt
  • seit 2017 C-Sportlizenz-Inhaberin, Sportabzeichenprüferin
  • Übungsleiterin in der Leichtathletiksparte
  • seit 2017 Vorstandsmitglied beim TSV Hattstedt, Position: Frauenbeauftragte
  • Auszeichnung durch die Sportjugend Schleswig-Holstein u. Land Schleswig-Holstein für ehrenamtliches Engagement
  • zur Zeit Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin

Historie:

  • der TSV Hattstedt fängt nicht bei null an, seit 2010 besteht bereits eine bedeutsame Kooperation mit der sozialen Einrichtung Arche – Unterstütztes Wohnen Husum. Seitdem existieren eine Breitensportgruppe und ein jährliches Floorball-Turnier für Menschen mit und ohne Handicap. Für dieses Engagement gab es bereits eine Vielzahl von Auszeichnungen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene.
  • Außerdem existiert die Sportgruppe Kunterbunt für Kinder und Jugendlichen mit Handicap.
  • Grundsätzlich gibt es beim TSV eine Willkommenskultur, in deren Rahmen Menschen mit und ohne Handicap eingeladen sind, aktiv dabei zu sein.

Ziele:

  • Inklusion im und durch den Sport im Gesamtverein weiterentwickeln, z. B. durch Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, um neue ehrenamtliche Akteure für das Thema Inklusion im Sport zu begeistern, Spiel- und Sportfeste für Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap, Buddy-Sportabzeichen, Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung, Veranstaltungen mit Kooperationspartner Arche – Unterstützes Wohnen Husum, am 16.11.19 fand bereits ein Fitnesstag für TSV-Frauen und Arche-Betreute statt.
  • Netzwerkarbeit, Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Inklusion im und durch Sport.
  • Zusammenarbeit mit dem Kreis- und Landessportverband.